About me

Hey,

mein Name ist Philipp Gabriel, ich bin 27 Jahre alt und blogge hier. Dieser Blog enthält alles was mich gerade bewegt. Am ehesten findet man hier politische Themen und Meinungen.
Ich bin Sozialdemokrat und das ganze jetzt schon seit 5 Jahren. Vorher habe ich meine politische Heimat verzweifelt gesucht, war zu Besuch bei Solid, 2 Jahre bei den Kölner Grünen und bin dann, dank zwei Genossen bei der SPD gelandet.
Sozialdemokrat wurde ich aus der Überzeugung heraus, dass Politik für die Menschen da sein muss. Politik muss Verständlich sein, Menschen müssen mitgenommen werden und aktiv an der Gestaltung der Zukunft beteiligt werden. Viele Menschen geben gerne der Politik die Schuld, wenn etwas mal nicht gut läuft oder Prozesse angestoßen werden, die Ihrer Meinung nicht entsprechen – leider haben viele dieser Menschen an der politischen Partizipation lange nicht mehr teilgenommen. Gleichzeitig hat „die Politik“ sie auch nicht mehr beachtet, aus heutiger Sicht ein sehr arroganter Fehler. Die Position „Naja – wer sich nicht beteiligt hat halt Pech gehabt“ ist auf jeden Fall überholt.
Mein Schwerpunkt liegt eindeutig in der Netz- bzw. Digitalpolitik, natürlich bewegen mich auch die Themen Wohnraum, gerechte Arbeitsverhältnisse und gutes Leben für alle.
Ich bin einer dieser Bahnhofsklatscher und Gutmenschen – und stolz darauf.

Vita-Zeugs:
2013-2015 Studium Angewandte Informationswissenschaft (o,A)
2016 – Eigene Agentur gegründet
2016-2019 Studium Online-Redakteur (Abschluss 2,3)
Dort: Mitglied der Fachschaft im Institut für Informations- und Kommunikationswissenschaft,
Mitglied des Prüfungsausschuss im Institut für Informations- und Kommunikationswissenschaft,
Mitglied im Studienbeirat des Fachbereichs 03. UND:
2019 – Mit Gruppe im Studiengang den Hochschulwettbewerb für das Wissenschaftsjahr 2019 zum Thema KI gewonnen (Dotiert mit 10.000 €)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.