';

Bild des Tages bei c’t digitale Fotografie: Gásadalur

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
Share
Getagged in
Antwort hinterlassen

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Description
Gásadalur, zu deutsch etwa "Gänsetal" ist ein abgelegenes Dorf auf den färöischen Inseln. Bis 2006 führten lediglich ein Bergpass oder eine Anlegestelle an den Steilklippen zum Dorf. Das Wahrzeichen ist der vom Gebirgsregenwasser gespeiste Wasserfall. Dieser Stürzt knapp 60m in die Tiefe. Neben dem Wasserfall (links) ist eine der vielen Grotten zu sehen, die typisch für die dortigen Steilküsten sind. Durch die Lage und das sehr unbeständige Atlantikwetter passiert es häufig, dass der Wasserfall so stark vom Wind verweht wird, dass er kaum als Wasserfall zu erkennen ist. Zum Spot muss man einen kleinen Weg mit losem Geröll entlang, durch ein Gatter (welches man schließen sollte wenn man durch ist) und dann auf eine kleine Anhöhe. Von Dort hat man dann den Blick auf den Wasserfall, die Grotte, das Dorf und den Árnafjall, den mit 722m über Null höchsten Berg der Insel Vágar (Platz 18 auf den Inseln). Link: 
Info